History

Es ist weithin eine anerkannte Tatsache, dass das erste Fahrrad im Jahr 1817 von einem Herrn namens Baron Karl von Drais in Deutschland erfunden wurde. Seither wurde jede Menge Gummi auf den Asphalt gerieben und das Rad entwickelte sich zu einem Symbol von Fortschritt, Spaß, Unterhaltung, Freiheit und Freude.

Grund genug, hier eine neue Zeitrechnung zu starten. Also war es 205 nach Fahrrad (nach heutiger Gregorianischer Zeitrechnung 2022 n.Chr.), dass der tiefste innere Glaube an das Fahrrad eine Handvoll Mädels und Jungs aus dem Süden dieses Landes einte und sie beschlossen, die frohe Botschaft in die Welt zu tragen: Fahre Rad, nimm es locker, lass es laufen und genieße das Leben in vollen Zügen.

Die ganze Geschichte des Cycleismus findet ihr auf der Internetseite >>>>

Gelobt seien alle humorvollen Fahrradfahrer

(R)a(h)men

WE WANT YOU!

Du bist ein leidenschaftlicher Fahrradfahrer, nimmst aber nicht alles allzu ernst. Du stellt das Sportliche nicht über alles andere und akzeptierst jede Art des manuellen Antriebs. Du nimmst Rücksicht auf andere Radler und hilfst gerne, wenn es Pannen gibt. Du bist gesellig und bereit, unsere heimischen Wirte zu unterstützen. Dann bist du unsere Frau oder unser Mann.

Wenn ihr begeistert von der Idee und ein Haufen von mindestens 3 Personen seid, besteht auch die Möglichkeit, eine sogenannte Radedrale zu eröffnen. Hier findet Ihr die zwei Möglichkeiten. Wenn das nichts für euch ist, dann schaut halt einfach mal in unseren Klosterladen rein. Wir freuen uns so oder so auf euch!

<<< Also besucht uns auf unserer Internetseite

Gelobt sei das Internet, auch wenn es sich auf die Dauer nicht durchsetzen wird!

(R)a(h)men

Herzlich Willkommen im Klosterladen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim shoppen.

Klickt einfach auf die Bilder und ihr kommt direkt zu dem gewünschten Artikel.

Bei Fragen schreibt uns einfach unter gelobtsei@cycleismus.com an.

Gelobt sei der Einkauf

(R)a(h)men

GEWÄNDER

DEVOTIONALIEN

SÜßES UND SAURES

ORDINATION KIDS

DIE PUPS-RADLER